registrieren registriertes Mitglied


Anzeige

Anzeige

Bitcoins jetzt verkaufen!

Hier könnt Ihr mit der Community über sonstige Themen diskutieren und lustige oder unterhaltsame Beiträge teilen.
verwirrt
PostRank 3
PostRank 3
Beiträge: 68
Registriert: 11.04.2006, 08:58

Beitrag verwirrt » 28.03.2013, 14:52 Bitcoins jetzt verkaufen!

Ohne nun auf Sinn, Unsinn oder Wert von Bitcoins einzugehen.

Wenn Du mal den Wert der Goldreserven wichtiger Staaten zu ihrer Staatsverschuldung in Relation setzt, dann wirst Du feststellen, dass Du da im einstelligen Prozentbreich landest. Bei den meisten sogar im unteren Bereich.

Also eine Deckung der Währung über Gold fest zu machen, kannst Du knicken.

In der Extrembetrachtung: Ob eine Währung nun zu 100% oder nur zu 97% wertlos ist, das macht nun auch nichts mehr aus.

Wie gesagt, nur auf Gold bezogen.

Anzeige von:

Personal Branding mit ABAKUS:
  • Höhere Glaubwürdigkeit
  • Hervorhebung Ihrer Kompetenz
  • Stärkung Ihrer Alleinstellungsmerkmale
  • Abhebung von Namensvettern
Profitieren Sie von unserer Erfahrung!
0511 / 300325-0

templer
PostRank 5
PostRank 5
Beiträge: 263
Registriert: 01.07.2010, 11:37

Beitrag templer » 28.03.2013, 15:22 Bitcoins jetzt verkaufen!

verwirrt hat geschrieben:Wenn Du mal den Wert der Goldreserven wichtiger Staaten zu ihrer Staatsverschuldung in Relation setzt, dann wirst Du feststellen, dass Du da im einstelligen Prozentbreich landest.
So und dann noch die Staatsverschuldung prozentual zum Bruttoinlandsprodukt gesehen, und schon wird wieder alles viel komplizierter ;)
Ohne nun auf Sinn, Unsinn oder Wert von Bitcoins einzugehen.
Genau darum geht es hier aber.

verwirrt
PostRank 3
PostRank 3
Beiträge: 68
Registriert: 11.04.2006, 08:58

Beitrag verwirrt » 28.03.2013, 15:40 Bitcoins jetzt verkaufen!

Genau darum geht es hier aber.
Dann habe ich die Frage doch beantwortet.

Der Substanzwert ist ähnlich hoch bzw. niedrig wie der vieler Währungen. ;)

Umfassender beantworten wäre was für ein Wirtschaftsforum, da wir dann mit Angebot und Nachfrage und vielen anderen Dingen argumentieren müssen.

Da Bitcoins aber ja nur bis zu einer gewissen Menge produziert werden, spricht das schonmal dafür im Gegensatz zu unseren Endloswährungsdruckern.

Dann stellt sich aber auch die Frage, haben wir bei Bitcoins zur Zeit schon eine Spekulationsblase, was zumindest kurzfristig negativ wäre.

Vielleicht ist so eine Währung aber auch ein Teil der Zukunft. Das könnte wieder gut für Bitcoins sein oder deren Ende, wenn sich das durchsetzt und eine völlig neue Onlinewährung die Bitcoins wegfegt.

........

Das könnte man nun stundenlang weitermachen und kommt zum Schluss, man weiss es nicht.

Ist wie mit allen Anlagegütern, wenn man vorher wüsste, dass sie nächstes Jahr doppelt soviel wert sind, würde man sie kaufen.

Also, möglichst viele Argumente betrachten und dann selbst entscheiden.

Benutzeravatar
Beloe007
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 2928
Registriert: 05.03.2009, 10:31
Kontaktdaten:

Beitrag Beloe007 » 28.03.2013, 16:55 Bitcoins jetzt verkaufen!

verwirrt hat geschrieben:Da Bitcoins aber ja nur bis zu einer gewissen Menge produziert werden, spricht das schonmal dafür im Gegensatz zu unseren Endloswährungsdruckern.
Ist 0,31 Bitcoin theoretisch nicht wie wie eine Bitcoin-Druckerei ist? In 5 Jahren gibt es vielleicht 0,0000000001 Bitcoins.

Den Luxus das man 1 Cent-Stücke in Scheibchen schneiden kann haben andere Währungen nicht.

Aber keine Ahnung, ist mir so durch den Kopf gegangen.

Auch, ohne nun auf Sinn, Unsinn oder Wert von Bitcoins einzugehen.

verwirrt
PostRank 3
PostRank 3
Beiträge: 68
Registriert: 11.04.2006, 08:58

Beitrag verwirrt » 28.03.2013, 17:03 Bitcoins jetzt verkaufen!

Ist 0,31 Bitcoin theoretisch nicht wie wie eine Bitcoin-Druckerei ist? In 5 Jahren gibt es vielleicht 0,0000000001 Bitcoins.
Ich schiebe das einfach mal wieder auf die obig erwähnten Eier. ;)

Das wäre ja das gleiche, wie wenn ich behaupte Gold ist nichts wert, weil ich es in Kilo, Gramm, Milligramm. Mikrogramm, Nanogramm,.... (da geht es sogar noch weiter) unterteilen kann.

Ich denke da ist eher die nach oben begrenzte Menge eines Gutes zu betrachten, als die mögliche Unterteilung in kleinste Einheiten.

Das solltest Du Dir vielleicht noch länger durch den Kopf gehen lassen. ;)

Falls ich falsch liege, lasse ich mich aber gern mit überzeugenden Argumenten belehren.

Und nun allen "Frohe Osterfeiertage".

Anzeige von: