registrieren registriertes Mitglied


Anzeige

Anzeige

Content ist King? Wer's glaubt...

Alles über Google diskutieren wir hier.
heinrich
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 2977
Registriert: 17.08.2006, 11:26

Beitrag heinrich » 28.08.2017, 15:53 Content ist King? Wer's glaubt...

arnego2 hat geschrieben:Der Unterschied ist das Webseiten eher Statisch sind. Täglich oder wöchentlich neuen Inhalt zufügen wenn schon alles gesagt ist hilft kaum. Bei Blogs wird eher erwartet das man wöchentlich neue Beiträge schreibt und am besten auch noch auf Kommentare hört und antwortet.
Ich denke, wir haben ein anderes Begriffsverständnis!
Das "wenn schon alles gesagt ist" gibt es bei meinen Seiten nicht!
Bei mir gibt es keine Kommentare in Blogs, sondern in denen poste ich kurze Texte (bis maximal 3000 Wörter), also etwa aktuelle Forschungsergebnisse, die als Ergänzung zu meinen "statischen" Seiten dienen, wobei ich diesen Inhalten nicht die gleiche Wertigkeit zumesse wie den anderen. Gleichzeitig werden aber auch die anderen statischen Seiten immer ergänzt, wobei einzelne Seiten komplett umgeschrieben oder auch bei zu großer Länge in kleinere zerlegt werden - mit der Zeit werden manche einfach über 100K und das ist wenig übersichtlich. Jedoch werden auch ältere Blogartikel bei Vorliegen neuer Erkenntnisse erweitert oder umgeschrieben. Blog ist für mich nur der etwas spontanere Zugang, während ich bei statischen Seiten eher bedächtig verändere.

Anzeige von:

Personal Branding mit ABAKUS:
  • Höhere Glaubwürdigkeit
  • Hervorhebung Ihrer Kompetenz
  • Stärkung Ihrer Alleinstellungsmerkmale
  • Abhebung von Namensvettern
Profitieren Sie von unserer Erfahrung!
0511 / 300325-0

gaschi
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 22
Registriert: 28.11.2014, 09:42
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag gaschi » 01.09.2017, 21:39 Content ist King? Wer's glaubt...

Macfan hat geschrieben: Naja, meine Rankings sind ja nicht auf allen gewünschten Keywords weit oben. Es gibt natürlich Keywords, bei denen es recht schwierig ist, wirklich oben zu stehen. Deshalb war mein Gedanke, mit Adwords die Keywords abzudecken, auf denen meine Seite nicht so weit oben steht. Klar wird es hier Überschneidungen geben, und es wird sicher auch Fälle geben, in denen dann meine Adwords-Anzeige erscheint, obwohl ich mit dem Begriff auch organisch auf 1 stehe. Ich denke, das wird sich dann zeigen, und möglicherweise kann man hier mit etwas Feinschliff die Sache dann noch optimieren. Ich bin nicht so der Adwords-Profi und möchte mich damit auch nicht näher beschäftigen, weil es eben auch wieder ein sehr komplexes Feld ist > deshalb Agentur.
Dein Ansatz ist genau richtig.

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag