registrieren registriertes Mitglied


Anzeige

Anzeige

Was darf Werbung kosten?

Eure Fragen und Erfahrungsberichte zu Affiliate-Programmen, Affiliate Portalen, Provisionen, Leads, Performance und Rendite könnt Ihr hier teilen.
Neues Thema Antworten
Sualk
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 3
Registriert: 21.05.2016, 20:09

Beitrag Sualk » 21.05.2016, 20:19 Was darf Werbung kosten?

Folgendes Szenario, ich habe ne Homepage mit dem de Domainnamen meines Heimatortes und sehe, dass die handvoll Firmen und Gastronomiebetriebe vielfach im Internet bescheiden bis garnicht vertreten sind. Kostenlos liste ich sie bereits. Die Page hat monatlich zwischen 1.000 und 2.000 Besucher.
Sagen wir über 1.000 beständig. Ich würde nun gerne Skyscraper ab 250*150 anbieten und auch eine eigene Seite auf der Homepage selbst. Was meint ihr, was kann man dafür verlangen? Ich würde die potenziellen Kunden also direkt anschreiben.

Anzeige von:

Personal Branding mit ABAKUS:
  • Höhere Glaubwürdigkeit
  • Hervorhebung Ihrer Kompetenz
  • Stärkung Ihrer Alleinstellungsmerkmale
  • Abhebung von Namensvettern
Profitieren Sie von unserer Erfahrung!
0511 / 300325-0

helpisking
PostRank 2
PostRank 2
Beiträge: 46
Registriert: 18.05.2016, 17:14
Kontaktdaten:

Beitrag helpisking » 23.05.2016, 16:49 Was darf Werbung kosten?

Schwierg so pauschal etwas zu sagen. Aber ich versuche es trotzdem. ;)

Ich würde so ca. 20 - 40€ TKP nehmen. Bei 1000 Seitenaufrufen (wahrscheinlich machen die 1000 Besucher, mehr als 1000 Seitenaufrufe) macht das 20-40€. Kannst auch gerne aufrunden. 50 - 100€. Andere Meinungen?

Lollipop
PostRank 7
PostRank 7
Beiträge: 626
Registriert: 05.07.2009, 11:08

Beitrag Lollipop » 23.05.2016, 17:40 Was darf Werbung kosten?

Halte ich für unrealistisch. Bei so wenigen PI würde ich ganz von TKP weggehen und einfach einen pauschalen Preis für jeden Werbeplatz ansetzen. Alles was im direkt sichtbaren Bereich angezeigt wird, darf etwas teurer sein als alles was erst nach scrollen erscheint. Aber mehr als 5-10 Euro im Monat je Inventarplatz wirst du vermutlich nicht bekommen. Das gilt besonders wenn deine Inhalte eher allgemeiner Natur sind. Bei Spezialthemen und engen Nischen geht auch noch was mehr.
Bedenke bei deinen Berechnungen auch, dass normalerweise 30-50% deiner PI von Werbeblockern weggeblockt werden wenn du nicht einfach nur Bilder als Banner in die Seite einbindest, sondern über einen Adserver die Sachen ausliefern willst. Da bleibt dann ganz schnell nur noch ein winziges Häufchen an Reichweite übrig ;-)

Dein Problem ist, dass du bei den paar Besuchern nicht wirklich überzeugende Argumente hast, warum jemand bei dir einen Werbebanner schalten sollte. Sich vorzustellen dass vielleicht 30-50 Leute meinen Werbebanner am Tag sehen, der zwar lokalen Bezug hat, aber höchstwahrscheinlich nichts mit der Besuchsintension des Besuchers zu tun hat, klingt nicht sehr verlockend um dafür auch Geld auszugeben. Verzehnfache deine Besucher, dann fängt es an so langsam interessant zu werden. Verhundertfache und du hast einen attraktiven Werbeplatz mit dem du Geld verdienen kannst. ;-)

helpisking
PostRank 2
PostRank 2
Beiträge: 46
Registriert: 18.05.2016, 17:14
Kontaktdaten:

Beitrag helpisking » 23.05.2016, 17:51 Was darf Werbung kosten?

Der TKP wurde lediglich als grober Richtwert genommen. Der 20-40€ ist normalerweise natürtlich nicht gerechtfertigt. Über dynamische Banner kann man das sicherlich nicht ansatzweise bekommen. Würde den Firmen auch nichts über die Anzahl der Besucher erzählen. Ich gehe jedoch davon aus, dass die kleinen lokalen Unternehmen nicht einschätzen können, was der Banner am Ende bringt. Einen Betrag von 50 - 100€ im Monat halte ich daher für möglich. Gebe Lollipop recht, dass es schon ein fixer Betrag sein sollte.

Wenn man nur 5-10€nimmt lohnt sich der Einbau ja fast gar nicht. Zudem gehe ich davon aus, dass das Portal sich sicherlich gut entwickeln wird. ;)

Lollipop
PostRank 7
PostRank 7
Beiträge: 626
Registriert: 05.07.2009, 11:08

Beitrag Lollipop » 23.05.2016, 17:59 Was darf Werbung kosten?

helpisking hat geschrieben:
Wenn man nur 5-10€nimmt lohnt sich der Einbau ja fast gar nicht. Zudem gehe ich davon aus, dass das Portal sich sicherlich gut entwickeln wird. ;)
Das wäre als Fragender am Ende auch meine Schlussfolgerung daraus gewesen. Besser erstmal die Reichweite in relevante Bereiche erweitern und dann über eine monetarisierung nachdenken. ;-)

Die von dir genannten Werte sind bei den genannten Reichweiten einfach zu hoch gegriffen. Und irgendein Argument muss man ja als Websitebetreiber haben, wenn man an potentielle Kunden heran tritt und keinen außergewöhnlich guten Inhalt bereitstellt (Ist eine böse Unterstellung, ich weiß :-) Habe ich extra überspitzt. )
Geld hat keiner zu verschenken und ich als lokal ansässiges Unternehmen würde mir schon die Frage stellen was mir die Werbung am Ende bringt. Bei allem anderen bewegen wir uns im Bereich Sponsoring oder Lokalpatriotismus etc. Das ist aber einfach ein anderes Feld.

Anzeige von:


Content Erstellung von ABAKUS Internet Marketing
Ihre Vorteile:
  • einzigartige Texte
  • suchmaschinenoptimierte Inhalte
  • eine sinnvolle Content-Strategie
  • Beratung und Umsetzung
Jetzt anfragen: 0511 / 300325-0

heinrich
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3085
Registriert: 17.08.2006, 11:26

Beitrag heinrich » 23.05.2016, 19:05 Was darf Werbung kosten?

Sualk hat geschrieben:... ich habe ne Homepage mit dem de Domainnamen meines Heimatortes ...
Da würde ich nicht viel investieren, da du bei einer Forderung der Gemeinde nach dem URL wohl den Kürzeren ziehen wirst.

Sualk
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 3
Registriert: 21.05.2016, 20:09

Beitrag Sualk » 24.05.2016, 08:52 Was darf Werbung kosten?

Die Gemeinde ist eine Kreisgemeinde von 5 Ortschaften und hält den Kunstnamen der Gesamtgemeinde. Erhebt keinen Anspruch auf die Namen der Teilorte. Für ansässige Unternehmen könnte es ein Vorteil sein auf der Homepage zu werben. Nur könnten die auch argumentieren, in den Gelben besser gefunden zu werden, denn wer macht schon Geschäfte in einem 650 Einwohner-Ort. Sicher kann ich mit Keywörter auch die Branchen erfassen. Nur ein Garant für höhere Umsätze kann ich dadurch auch nicht geben. Ich kann zwar die Klickrate erfassen. Doch würde ich auch zu einem Pauschalpreis neigen. Die Zugriffsstatistik eine Selbstkontrolle. Nur bei hoher monatlicher Klickrate ein Argument gegenüber dem Kunden. Vereinen biete ich kostenlose Homepage erstellung und auch kostenlos unter dem Domain des Ortes an. Bei eigenem Domain haben sie dann nur noch die Providerkosten. Hat aber bislang erst ein Verein angenommen und das Interesse am Internet ist bei den Vereinen generell verhalten. Aber wenn sich der Einbau nicht lohnt, lass ich es lieber und vesuch den Firmen, die überwiegend keine Homepages haben, ne Homepage zu verkaufen. Gibt eben nur einmal Geld es sei denn ich kann ne Wartumg mit verkaufen. Die Werbung auf der Homepage des Ortes könnte ich dannn als Bonus ohne zusätzliche Berechnung oder kleinem Aufpreis anbieten. Würd sich vielleicht besser verkaufen und selbst überregionale Firmen wie meinen Heizungsfachmann oder den Heizöllieferranten könnte ich damit möglicherweise eher überzeugen. Dem würde ein Redesign auch nicht schaden^^ - Danke für eure Einschätzungen. Das hat mir schon sehr geholfen :-)

Rem
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3889
Registriert: 08.12.2005, 18:45

Beitrag Rem » 24.05.2016, 17:48 Was darf Werbung kosten?

Ok: wenn einige der Firmen nicht mal eine HP haben, dann mach doch einfach "Einträge" in ein Verzeichnis. Oder Produkt/Dienstleistungsvorstellungen auf Unterseiten. Ist ja auch "neuer Content".

Ich würde einen Abopreis von 100 EUR pro Jahr nehmen. Mit Marketing-Gewäsch kommen die Leute höchstwahrscheinlich eh nicht klar.

100 EUR tönt fair und da guckt auch niemand nach, ob's was bringt.

Denn:
Die Page hat monatlich zwischen 1.000 und 2.000 Besucher.
Na ja. Bei 4000 Pageviews redest Du von 80 EUR pro Monat maximal. Da einen Adserver zu betreiben und den Leuten monatliche Statistiken zukommen zu lassen:
EHRLICH? Blödsinn. Viel zu viel Aufwand für so wenig Ertrag.

Sualk
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 3
Registriert: 21.05.2016, 20:09

Beitrag Sualk » 27.05.2016, 22:37 Was darf Werbung kosten?

danke Rem, für deine Einschätzung. So dacht ich es mir, dass ich eine Vorstellungsseite anbiete und 100,- / Jahr wäre schon ok für das Projekt. Dann würden immerhin paar Hunderter aufs Jahr rein kommen. Und mit den Einträgen würden sich die Zugriffszahlen weiter erhöhen.

Seitenaufrufe heute: 88
Seitenaufrufe gestern: 411
Seitenaufrufe letzte Woche: 1172
Seitenaufrufe Mai: 3436

Besucher heute: 48
Besucher gestern: 81
Besucher letzte Woche: 472
Besucher Mai: 1492

online-ads

Beitrag online-ads » 31.05.2016, 16:36 Was darf Werbung kosten?

Hallo, also ich würde mal einen Test scraper und mittels bit.ly Links auf irgendeine Seite verlinken! Halt Fakten schaffen! Somit kannst sehen wie oft die Anzeige angeklickt wurde und woher der Traffic kommt! Denn wie viele Besucher Deine Webseite hat ist eine Sache. Wie viele auch auch auf Werbung klicken ist eine ganz andere! Das hängt mit unter vom Alter und Buchungsinteresse Deiner Besucher ab!

digispirit
PostRank 8
PostRank 8
Beiträge: 855
Registriert: 23.10.2008, 13:11

Beitrag digispirit » 10.06.2016, 08:28 Was darf Werbung kosten?

Hi Leute.

Interessantes Thema, habe derzeit das gleiche Problem und möchte eigentlich auch eher auf Direktmarketing als adsense setzen. Nur its meine Seite (was die Region betrifft) etwas grösser egfächert. Ist ein Interessanter Thread und werde dann wenns mir gelingt auch mal meine Erfahrungen hier reinstellen.

Die Frage ist ja immer der Preis, ich versuchs halt die Preisversionen so zu setzen, da eben normalre Standardeintrag - Banner Kategorie - Banner Startseite

hat jemand bessere Ideen, oder Erfahrung im Direktmarketing, welche Methoden besser ziehen -ä auch was Kontakt betrifft.

Gruss forianer

Lollipop
PostRank 7
PostRank 7
Beiträge: 626
Registriert: 05.07.2009, 11:08

Beitrag Lollipop » 12.06.2016, 14:12 Was darf Werbung kosten?

forianer hat geschrieben:
Die Frage ist ja immer der Preis, ich versuchs halt die Preisversionen so zu setzen, da eben normalre Standardeintrag - Banner Kategorie - Banner Startseite
Gruss forianer
Ob die Unterteilung wie du sie beschreibst wirklich Sinn macht, kommt zum einen auf den Aufbau deiner Seite und vor allem auf den Traffic und seine Verteilung an.

Um Werbeplätze wie in einem Webkatalog oder Branchenverzeichnis anzubieten (also Firmeneintrag auf einer konkreten Unterseite) musst du schon verdammt gute Argumente bieten, dass da heutzutage einer Geld für bezahlt. Wenn du für jede Unterseite nicht qualifizierte Aufrufe im mindestens 4stelligen Bereich vorzuweisen hast (Bots etc. rausgefiltert) gibt es eigentlich keinen Grund, dir dafür auch noch was zu bezahlen. Ausnahme wäre ein 100% Match beim Thema von deiner Seite und dem Werbenden. Die Zeit von Branchenbüchern oder Webkatalogen ist einfach schon seit Jahren vorbei.

In meinen Augen macht es in der Direktvermarktung viel mehr Sinn entweder die Bannerplätze über die gesamte Site zu vermarkten, oder aber, wenn deine Site bereits im 6stelligen Bereich / Monat Zugriffe verzeichnet und man die Site in verschiedene Kategorien aufteilen kann (z.B. Schipisten, Hotel, Camping, Wandern etc.) die jeweils mehrere Unterseiten mit entsprechenden Zugriffen haben, könnte man die Anzeigen dann zum Beispiel nur in der Kategorie Hotels vermarkten oder aber kombiniert in Hotels und Camping etc. So hat der Werbekunde Wahlmöglichkeiten und kann die Werbeanzeigen nah am Themengebiet seines Unternehmens platzieren ohne die weniger gut passenden Kategorien mit buchen zu müssen.

Auch möglich ist eine Bannerrotation zu machen, wenn man entsprechend viele Werbekunden hat. Teile jede Werbefläche in 3 Teile und biete deinen Kunden an 1/3, 2/3 oder alle PI zu buchen. So kannst du auch Kunden ins Boot holen, für die der volle Preis zu hoch wäre. Aber auch Bannerrotation macht nur Sinn, wenn du entsprechend hohe Zugriffszahlen vorweisen kannst. 10.000 PI nochmal durch 3 zu teilen verliert irgendwie rapide an Sinn.

Antworten
  • Neueste Blogbeiträge