registrieren registriertes Mitglied


Anzeige

Anzeige

Was würdet ihr nehmen?

Hier kannst Du Deine Fragen zum Thema Suchmaschinenoptimierung (SEO) stellen.
dotha
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 8
Registriert: 05.03.2015, 19:14

Beitrag dotha » 06.03.2015, 21:41 Was würdet ihr nehmen?

also leute, ich muss wohl etwas erklären.
obwohl es mir fast zu blöd ist darauf einzugehen:
das angebot war selbstverständlich so gemeint, dass die 50€ als arbeitsgebühr betrachtet werden. zzgl. texterstellungsgebühr zzgl. vergütung blog etc... und von forenlinks war eigentlich gar nicht die rede.

@mwitte:
Für 50 Euro willst Du recherchieren, hochwertige Texte von einer bekannten Autorin erstellen lassen, mit den Seitenbetreibern in Kontakt treten, verhandeln, denen Geld (ab) geben und die Links an den Auftraggeber reporten.
Und dann sollen das noch "hocherwertige unique Quellen" sein.
Also nehmen wir mal an du buchst bei mir 5 links zum thema xy, dann würde ich von dir seitenanforderungen benötigen, maximales budget / link, linkziel etc..ich verhandel dann mit den leuten, schick dir die 5 links zu und die 5 rechnungen der blogbetreiber, eventuell noch texterstellungsgebühr, welche sich innerhalb deines budgets befinden und du gibst mir dafür dann 250€. die rechnungen der blogbetreiber musst du natürlich zusätzlich bezahlen.

ein weiteres thema wo scheinbar uneinigekeit besteht ist mein ausdruck "hochwertige unique quellen". nun wisst ihr, es gibt ja unterschiedlichste maßstäbe dafür. was ist unique? unique bedeutet ja eigentlich einzigartig...wobei das natürlich unsinn ist - keine quelle ist einzigartig. unter unique verstehe ich: blogs, welche sich im wesentlichen mit eigenständigen inhalten befassen und bei denen werbung nicht mehr als 1/3 ausmacht z.b.. +aktive community usw..halt einfach wie schon gesagt authentisch. ich kann mir nicht vorstellen, dass ihr nicht wisst wovon ich rede.

hochwertig ist ein weiteres ding...damit meine ich natürlich keine bigplayer, sondern einfach gut aufgemacht, kein 90er Jahre Design, Social Network verknüpfungen, autoren bild usw..

man kann über alles streiten und alles anders auslegen.
ich will nicht recht behalten - wichtig ist mir, dass ihr versteht was ich meine und nicht ständig angegriffen werde. das lenkt vom thema ab.
Nur wirst Du leider feststellen müssen das Du das für den Preis nicht liefern kannst.
Nicht einmal wenn die "hocherwertigen uniquen Quellen" nur stinknormale Blogs sind...
Warum? Erklärung...;)
Mich würde im übrigen nach wie vor sehr interessieren, was du für diesen Dienst an meiner Stelle berechnen würdest.
+ was ist laut deiner definition eine hochwertige unique quelle und ein "standard blog"?

grüße

Anzeige von:


Hochwertiger Linkaufbau bei ABAKUS:
  • Google-konformer Linkaufbau
  • nachhaltiges Ranking
  • Linkbuilding Angebote zu fairen Preisen
  • internationale Backlinks
Wir bieten Beratung und Umsetzung.
Jetzt anfragen: 0511 / 300325-0

Guido1964
PostRank 4
PostRank 4
Beiträge: 116
Registriert: 24.01.2010, 23:35
Kontaktdaten:

Beitrag Guido1964 » 07.03.2015, 00:08 Was würdet ihr nehmen?

Hallo Dotha,

Vegas hat Dir doch schon eigentlich eine super Antwort gegeben.
Vegas hat geschrieben:Ganz pragmatisch: Stunden x Stundensatz + eigene Kosten = Endpreis
So einfach ist manchmal Tennis.

Du musst ja selbst am besten wissen wie viel Arbeitszeit Du durchschnittlich für so einen Link benötigst und ob Du da mit 50 Euro noch profitabel arbeiten kannst.

Viele Grüße - Guido

smilla
PostRank 5
PostRank 5
Beiträge: 268
Registriert: 28.07.2008, 20:14

Beitrag smilla » 07.03.2015, 03:29 Was würdet ihr nehmen?

Ich habe schon einige Link Builder getestet die der Meinung waren richtig hochwertige Links zu besorgen, einer nahm auch 175 EUR pro Link. Mich habe bisher alle enttäuscht. Ich mache es jetzt nur noch selber. Es kommen zwar nur sehr sehr wenige Links und es braucht viel Zeit, dafür aber richtig geile. Da was ich an Zeit investiere könnte man bei anderen auch gar nicht bezahlen.

hanneswobus
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 6679
Registriert: 16.03.2008, 01:39
Kontaktdaten:

Beitrag hanneswobus » 07.03.2015, 12:04 Was würdet ihr nehmen?

dotha,
naja. so ist das mit den preisdiskussionen: du wirst vmtl. niemals im oeffentlichen raum wirklich gute daten bekommen, denn niemand - der klar bei verstand ist - wird dir dinge wie "betriebsgeheimnisse", worunter ja preise / honorare fallen, erzaehlen. ich empfehle dir den direkten kontakt zu ggf. vorhandenen kollegen o. eine "umfrage" bei pot. kunden. persoenlich kann ich mir nicht vorstellen, dass _uebliche_ abnehmerInnen deiner dienste sich auch nur im ansatz dafuer interessieren, ob du von dem geld leben kannst oder ob du von dem geld steuern, miete etc. bezahlen kannst. interessant duerfte hier also dein verhandlungsgeschick o. die frage, ob deine links gewuenschte dinge _produzieren_, sein.
gruß

MRB
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 28
Registriert: 29.01.2015, 15:57

Beitrag MRB » 07.03.2015, 13:21 Was würdet ihr nehmen?

https://www.bdg-kalkulator.de/

Rechne deine Kosten zusammen (ohne zusätzlichen Gewinn). Dann addierst du einen Wert, der deinem "Gewinn" entspricht (je nach Reputation und Qualifikation). So hast du schon mal einen Stundensatz mit dem du arbeiten kannst.

Ich würde das nur selten von der Art der Tätigkeit abhängig machen. Eine transparente und nachvollziehbare Kostenstruktur deiner Unternehmung ist das A und O. So ersparst du dir a) Ärger und b) unnötige Kalkulationen.

Gruß

edit:
Rechne nur deine Fixkosten in deinen Stundensatz ein. Meinetwegen einen kleinen Puffer. Alle andere Kosten (Texte, Bilder, etc.) stellst du extra in Rechnung.

Anzeige von:

Personal Branding mit ABAKUS:
  • Höhere Glaubwürdigkeit
  • Hervorhebung Ihrer Kompetenz
  • Stärkung Ihrer Alleinstellungsmerkmale
  • Abhebung von Namensvettern
Profitieren Sie von unserer Erfahrung!
0511 / 300325-0

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag