Warum registrieren? Nur als registriertes Mitglied vom ABAKUS SEO Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Website.


Anzeige

booking.com setzt das Partnerprogramm aus?

Erfahrungsberichte zu Affiliate-Programmen, Provisionen, Leads, Performance und Rendite.
Neues Thema Antworten
Benutzeravatar
pimpi
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 2191
Registriert: 13.12.2005, 17:22

Beitrag von pimpi » 27.03.2020, 18:07

Hey Leute!

Habe eben diese Mail von booking.com erhalten:
Dear Partner,
We hope this email finds you safe and well.

At Booking.com our utmost concern is for the safety and security of customers, partners and colleagues. We are closely monitoring the current COVID-19 situation, including announcements and instructions from the WHO and relevant local authorities so that we can make the right decisions and support those that are impacted.

In light of the recent developments around COVID-19 and taking into account the above, I am reaching out to notify you that from 28 April 2020, we will be terminating the Refer a Property programme - therefore, exercising our right to terminate the addendum to the affiliate agreement, clause 3.2. As a result, we will not be compensating affiliate partners any longer for any properties that are referred and driven to Booking.com from that day onwards.

Why are we terminating the programme? Given the uncertainty we all find ourselves in given the outbreak of COVID-19 and amidst global travel uncertainty in a rapidly evolving environment with a lot of unpredictability, Booking.com is making responsible adjustments to its supply incentive programmes in order to better reflect current demand. We understand that this might be disappointing to some and we’d like to assure you that we have not taken this decision lightly.

What does this mean for compensation? We can confirm that all properties referred until 28 April 2020 will be compensated following the terms and conditions.

If you have any questions or concerns please feel free to contact us.

From all the team at Booking.com, we sincerely wish you the best during these challenging times, and we hope this period of instability will be resolved shortly.

Best wishes,

Team Booking.com
Tjo... :-?

Anzeige von:

SEO Consulting bei ABAKUS Internet Marketing
Erfahrung seit 2002
  • persönliche Betreuung
  • individuelle Beratung
  • kompetente Umsetzung

Jetzt anfragen: 0511 / 300325-0.


Tomasso
PostRank 8
PostRank 8
Beiträge: 903
Registriert: 17.11.2006, 17:31
Wohnort: Augsburg

Beitrag von Tomasso » 28.03.2020, 09:37

Sind aber nicht die einzigen. Weitere werden folgen...

Benutzeravatar
pimpi
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 2191
Registriert: 13.12.2005, 17:22

Beitrag von pimpi » 28.03.2020, 09:44

Schon ätzend, das macht meine letzten 2 Reiseseiten irgendwie sinnlos. Wie damals nach dem ersten Pinguin und Panda. Da werden sicherlich einige Existenzen vernichtet.

Tomasso
PostRank 8
PostRank 8
Beiträge: 903
Registriert: 17.11.2006, 17:31
Wohnort: Augsburg

Beitrag von Tomasso » 28.03.2020, 12:31

Ja, aber irgendwann wird wieder gebucht. Es wird einige treffen und der Markt wird bereinigt. Bei mir macht das auch einiges an Euronen aus, aber man sollte die Zeit nützen um besser zurück zu kommen.

Rem
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3858
Registriert: 08.12.2005, 18:45

Beitrag von Rem » 30.03.2020, 14:02

Nein? Es geht nicht um Buchungen:

Es geht doch nur um die 25 EUR pro neuer Unterkunft, die man dorthin vermittelt...
Ich finde es schon logisch, zumindest hier einzuschränken. Was bringt die Publikation neuer Angebote (von Privat), wenn eh kein Mehrverdienst resultiert? Das wäre ja lediglich eine Vorausfinanzierung zukünftiger (unsicherer) Einnahmen.

Zum Rest: Die Hotel-Buchungs-Vergütung bleibt bestehen, da "partizipieren" wir ja in Realzeit am Misserfolg.

Und ja: Reiseseiten kann man zur Zeit abschreiben. Vielleicht reisen ja bald wieder mehr Leute... Ich hoffe es (oder nicht?). Auf der anderen Seite kommt ja noch der Klimawandel auf uns zu. Und wenn Politiker merken, dass Massnahmen gegen das Virus nützen... Vielleicht gehen sie dann den Klimawandel auch eher an. Also nicht mehr so halbherzig.

Ich schreibe sowas immer, um möglichen me-too Reiseseiten-Idee-Kopierern aufzuzeigen, dass mehr Gefahren lauern.
Kostengünstige Fremdwährungstransfers und Umtausch (EUR, USD, GBP, CHF etc), eigene Konti in den USA, UK, AU und in UK. Ich empfehle Transferwise . Neu mit nahezu kostenloser Multiwährungs-Debit-Kreditkarte.

Benutzeravatar
pimpi
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 2191
Registriert: 13.12.2005, 17:22

Beitrag von pimpi » 07.04.2020, 09:20

Okay, dann hab ich die Mail wohl falsch verstanden. Wäre auch irgendwie schräg gewesen. Das mit dem Klimawandel ist eine Tatsache, checkt nicht jeder Greta-Hasser, die weiter fröhlich den Planeten beleben, als gäbe es kein Morgen.

Rem
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3858
Registriert: 08.12.2005, 18:45

Beitrag von Rem » 14.04.2020, 01:16

Kann sein, dass Dir einfach das "Refer a Property programme" nichts sagte:
we will be terminating the Refer a Property programme
Im Prinzip wollte booking.com einen auf Air-BNB machen. Und zahlten 25 EUR - wenn ich mich richtig erinnere - für jedes Apartment, was angemeldet wurde.

Na ja: kann sein, dass das einfach zu stark auf die Liquidität der Firma drückte. Oder vielleicht haben die schon Daten, die anzeigen, dass die ganze Idee BS ist.

Aber die Buchungsprovisionen bleiben ja. Da verdienen ja alle.
Kostengünstige Fremdwährungstransfers und Umtausch (EUR, USD, GBP, CHF etc), eigene Konti in den USA, UK, AU und in UK. Ich empfehle Transferwise . Neu mit nahezu kostenloser Multiwährungs-Debit-Kreditkarte.

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag