registrieren registriertes Mitglied


Anzeige

Änderungen für Adblocker in Chrome geplant

Hier findest Du News aus der SEO-Welt.
Neues Thema Antworten
RH666
PostRank 4
PostRank 4
Beiträge: 170
Registriert: 17.10.2015, 23:22

Beitrag RH666 » 30.05.2019, 20:13 Änderungen für Adblocker in Chrome geplant

Änderungen für Adblocker in Chrome geplant: Google provoziert Unmut

Mit skizzierten Änderungen im Planungsdokument "Manifest V3" an der Plug-in-Schnittstelle von Chromium erzürnt Google zahlreiche Entwickler von Adblockern.


Adblocker setzen in Google Chrome bisher auf dem webRequest API auf. Im Planungsdokument "Manifest V3" skizziert Google nun, dass das API entfernt werden soll. Ersetzen soll es das declarativeNetRequest API, das aber ganz anders funktioniert und bisher nur 30.000 Filterregeln erlaubt. Aktuelle Adblocker nutzen mehr als doppelt so viele Regeln. Der Unmut der Entwickler entlädt sich aktuell in einer Google-Gruppe, wo das Chromium-Plug-in-Team die geplanten Änderungen erklärt hat. Die Entwickler monieren vor allem, dass Google keine zufriedenstellende Begründung für die Änderung geliefert hat.

Große Umstellung für Adblocker
Für Adblocker-Plug-ins bedeutet die geplante Änderung, dass auf jeden Fall ein großer technischer Umbau nötig wird. Falls Google nicht auch noch die Mengenbeschränkung der Filterregeln in der declarativeNetRequest API aufhebt, könnten Adblocker sogar nur noch einen deutlich geringeren Teil der Werbeeinblendungen herausfiltern. Zahlreiche Entwickler drohen daher bereits mit einem Wechsel auf Firefox, wo es keine solchen Einschränkungen gibt.

https://www.heise.de/newsticker/meldung ... 35601.html



Ad-Blocker Entwickler "drohen" also...lol okay.

Anzeige von: